Nein. Mit dem richtigen Material ist Kommunionkarten basteln gar nicht schwer. Doch bevor mit dem Kommunionkarten basteln begonnen werden kann, sollten alle Materialien und notwendigen Utensilien zurecht und griffbereit gelegt werden.

Was wird benötigt

In jedem Fall sollte eine scharfe Schere, ausreichend Papier, ein entsprechender Umschlag, eine schonende Tischunterlage, gut zu portionierender Klebstoff, ein Lineal mit mindestens 20 cm Länge und unterschiedliche Variationen von dünner Pappe oder / und einem Karton zurecht gelegt werden. Wichtig ist zudem ein Stift, welcher möglichst in goldener oder silberner Farbe schreibt.

Die Gestaltung der Karte

Ist die Grundkarte, vorzugsweise in einer Größe von DIN A6 und aus dem bereitgelegten Papier soweit hergestellt, wird ein schönes Motiv benötigt. Besonders gut eignet sich dafür beispielsweise ein Schmetterling, eine weiße Taube, ein Fisch oder auch ein Kelch mit einem Brot. Das gewählte Motiv wird dann auf ein Stück Karton oder Pappe gezeichnet, farblich in frischen Farben ausgemalt, ausgeschnitten und auf die Vorderseite der Karte geklebt. Ist dieser Schritt beendet, kann mit dem bereitgelegten Stift ein religiöser Spruch oder ein schönes Gedicht in die Innenseite der Karte geschrieben werden.

Comments are closed.